Rufen Sie uns an!  (08 41) 9 81 88-0
us
 

M, F, V, S-Cantronic

CAN-Bus basierte Fahrzeugoptimierung

Cantronic – was ist das?

Cantronic ist ein Familienname. Die Familie zählt zur Gattung der elektronischen Steuergeräte und macht sich überall dort nützlich, wo es in der komplexen Unterwelt des modernen und elektronisch vernetzten Automobils etwas zu optimieren gilt.

Familienoberhaupt ist der CAN-Bus, mit vollem Namen Controller Area Network. Ein serielles Bussystem für die Vernetzung von Steuergeräten. Darauf greifen alle Cantronics zu wenn‘ s Arbeit gibt. Die Familienmitglieder heißen M-, F- oder V-Cantronic.

Die M-Cantronic steigert Leistung und Drehmoment, senkt bei gleicher Fahrweise den Verbrauch.
Die M-Cantronic2 Ist eine Eigenentwicklung aus dem Hause MTM, in die sämtliche Erfahrungen des Vorgängermodells eingeflossen sind.
Die wesentlichen Verbesserungen sind:
-Möglichkeit, über ein intern abgelegtes Zündwinkelkennfeld die serienmässige Zündung zu überlagern
-Möglichkeit, über ein intern abgelegtes Kennfeld das serienmässige Einspritzzeit-, also Lambda-Kennfeld zu überlagern
-Verwendung eines neuen Gehäuses nach OEM Spezifikationen
-Plug and Play Verbau, daher einfache Rückrüstung möglich
-integriertes v-max Modul
-Nutzerfreundliche Applikation über MTM- Anwendersoftware
Dadurch erweitern sich die Möglichkeiten der aktiven Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Verbrauchsreduzierung

Die V-Cantronic wirkt auf die Geschwindigkeit, hebelt elektronisch gesteuerte Speedlimits (z.B. 250 km/h) aus oder setzt wahlweise neue.
Die F-Cantronic wirkt aufs Fahrgestell, senkt Luftfedern und damit den Schwerpunkt ab, verbessert die Straßenlage.

Jetzt wurde im MTM Elektroniklabor die S-Cantronic aus der Taufe gehoben. Ein Soundmodul, das mit seinen speziellen Fähigkeiten prädestiniert ist dafür zu sorgen, dass eine Binsenweisheit aus analoger Vergangenheit ihre Gültigkeit über die Zeit rettet: Der Ton macht die Musik.

Das so genannte Motorgeräusch, als unabdingbare Folge eines Verbrennungsprozesses in den Zylinderköpfen kreiert, in den Abgasanlagen zu einem mehr oder minder harmonischem Sound verdichtet, hat nicht jede Freiheit. Der Gesetzgeber schränkt es ein, und das menschliche Ohr nimmt auch Misstöne wahr. Die stören den Ohrenschmaus, sind aber aufgrund des mechanischen- und thermodynamischen Ursprungs der Geräuschkulisse bisher fast unvermeidlich.

Genau hier greift die S-Cantronic von MTM ein, steuert einen Lautsprecher im Endschalldämpfer an, der klare, respektable Tonfolgen aus der Welt der wuchtigen Achtzylinder spielt. Nicht lauter als die Polizei erlaubt, aber eindrucksvoll und frei von störenden Klirrfaktoren mit einem souveränen Aufschwung über den gesamten Drehzahlbereich. Zurzeit verfügbar für alle Fahrzeuge mit 3,0 BiTDI Motor und einer Leistung von 313 PS (230 kW).

Ein- und Ausbau wie Aktivierung des Moduls ist in wenigen Minuten bewerkstelligt, TÜV Gutachten und EMV-Prüfung (elektromagnetische Verträglichkeit) sind verbrieft (gilt nicht für S-Cantronic). Plug and Play – auch das gehört inzwischen zum guten Ton.

Keines der vier Cantronic Module beeinflusst die serienmäßige Software in den Steuergeräten. Alle können wieder entfernt werden, um sie im nächsten, vergleichbar motorisierten Auto wieder zu montieren. Eine ganz brave Familie.

Bei Dieselmotoren darf nach einer Leistungssteigerung grundsätzlich kein Biodiesel getankt werden, und bei Ottomotoren darf nur noch ROZ 98 getankt werden. 95 ROZ nur im Notfall und Teillastfahrten. Mit 98 ROZ merkbare Verbrauchsreduzierung.




Diese Webseite verwendet aus technischen Gründen Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X